Anlässlich der 650 Jahr Feier der Gold- und Silberschmiede präsentierten wir gemeinsam mit dem MAK die Ausstellung 650 JAHRE GOLD- UND SILBERSCHMIEDE. DIE WETTBEWERBE.  Der Wettbewerb “Die jungen Wilden” richtete sich an junge österreichische SchmuckkünstlerInnen. Die prämierten Wettbewerbsstücke werden vom 15. März bis 17. April im MAK FORUM präsentiert.

Die Fachjury, bestehend aus Fritz Maierhofer (Atelier Contemporary Jewellery Plus…), Karin Kraml (Servus TV), Eva Komarek (Die Presse), Elisabeth Schmuttermeier (Kustodin MAK-Sammlung Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv) und Wolfgang Hufnagl (Bundesinnungsmeister der Gold- und Silberschmiede), wählte aus 68 eingereichten Schmuckstücken neun Preisträgerinnen und drei Sonderpreise.

Gewinner des 4. Jahrgangs:

  1. Preis Tamara Blümel (HTBLVA Graz-Ortweinschule, Graz)
  2. Preis Ilia Kainta (HTBLVA Graz-Ortweinschule, Graz)
  3. Preis Johanna Helm (HTBLVA Graz-Ortweinschule, Graz)

Gewinner des 3. Jahrgangs:

  1. Preis Sarah Steinbichler (Höhere Technische Lehranstalt, Steyr)
  2. Preis Magdalena Hall (Forum Goldschmiede, Wien)
  3. Preis Michaela Kopf (Höhere Technische Lehranstalt, Steyr)

Gewinner des 2. Jahrgangs:

  1. Preis Julia Loeffler (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien)
  2. Preis Reinhilde Lahner (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien)
  3. Preis Miriam Böhmerle (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien)

Die Sonderpreise wurden an Nadine Pramhas (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien), Anna Rosa Sophia Riess (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien) und Nadine Schreiner (Die Mode- und Kunstschule Herbststraße, Wien) überreicht.

Ebenso wurden im Rahmen dieser Veranstaltung die Stücke des Wettbewerbs „650 Jahre Gold- und Silberschmiede“, wo die Meister des Handwerks ihr Können zeigten, präsentiert. Die Schmuckstücke von Evelyn Rauter (Kärnten), Stefan Nikl (Wien) und Patrick Hainzl (Wien) können nun im MAK bestaunt werden.

In dem großartigen Ambiente freuten wir uns auch, erstmals die „650 Jahre Gold- und Silberschmiede“ Jubiläumsbriefmarke präsentieren zu dürfen, die vom Generaldirektor  der Österreichischen Post DI Dr. Georg Pölzl vorgestellt wurde.

Comments are closed.