GOLD- UND SILBERSCHMIEDE

Gold- und Silberschmiede

Die Gold- und Silberschmiede entwerfen, fertigen und reparieren Schmuck und Geräte in allen Bereichen des profanen und sakralen Schmucks. Die Kombination aus Tradition und Innovation ist die Basis unseres Handwerks. Handwerkliches Wissen und Können, gepaart mit verantwortungsvollem Umgang mit den Edelmetallen und Edelsteinen und einer umsichtigen Formensprache, lassen persönliche Schmuckstücke für Menschen entstehen.

Der direkte Kontakt zu den Menschen ist in unserer globalisierten Welt ein Punkt, um innezuhalten und individuell gestalteten Schmuck für unsere Kunden zu machen. Beratung, Kommunikation und Verständnis sind die Grundlagen für ein gelungenes Schmuckstück.

Der Bereich des Computer Aided Designs ist auch in der Welt der Goldschmiede angekommen. Computerunterstütztes Arbeiten findet statt und wird in dieser Form dazu beitragen, dass wir Märkte wieder zurückerobern können.

Der Weg in die Selbständigkeit ist im Bereich der Gold- und Silberschmiede sowie Juweliere ein durchaus logischer. Die ausgebildeten Handwerker wollen ihre eigenen Ideen verwirklichen, es gibt genug Arbeit. Mit den Berufsschulen in Graz und Wien schaffen wir die Basis für dieses Handwerk. Daneben gibt es in ganz Österreich eine Vielfalt an Weiterbildungsmöglichkeiten durch Kursangebote und Seminare über das Wifi oder die Landesinnungen.

40 Jahre Goldschmiede & Uhren Pinter OG

Der Familienbetrieb „Goldschmiede & Uhren“ Pinter OG feiert im heurigen Jahr
sein 40- jähriges Betriebsjubiläum. Eine Delegation der Wirtschaftskammer
Burgenland, an der Spitze mit Präsident Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth und
Direktor Mag. Rainer Ribing gratulieren recht herzlich.

(mehr …)

650 Jahre Gold- und Silberschmiede. Die Wettbewerbe

Anlässlich der 650 Jahr Feier der Gold- und Silberschmiede präsentierten wir gemeinsam mit dem MAK die Ausstellung 650 JAHRE GOLD- UND SILBERSCHMIEDE. DIE WETTBEWERBE.  Der Wettbewerb „Die jungen Wilden“ richtete sich an junge österreichische SchmuckkünstlerInnen. Die prämierten Wettbewerbsstücke werden vom 15. März bis 17. April im MAK FORUM präsentiert.

(mehr …)

1 2 3 4